Ein Theaterstück wie ein Maßanzug. In jeder Aufführung nur ein Zuschauer. Nämlich Du!

Es fängt mit einem Lageplan an. Den erhält, wer so glücklich war, eine Eintrittskarte zu ergattern. Dann gibt es noch ein Zeitfenster von einer halben Stunde. Der zahlende Gast hat  gefälligst pünktlich zu erscheinen, an der richtigen Türe irgendwo im Hinterland der Karl-Marx-Allee zu klingeln und einen Code einzugeben. Über die Sprechanlage wird er nicht gerade freundlich begrüßt.

Weiterlesen