Berliner Kult(ur)kneipen (11): Café Pförtner bei den Uferhallen / Uferstudios

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Dieses Lokal besteht aus drei Teilen: Einem winzigen ehemaligen Pförtnerhäuschen der Berliner Verkehrsbetriebe, einem ausgedienten Linienbus  und dazwischen einer Freifläche mit Bierbänken und Palmen. Schon diese Kombination lohnt einen Besuch. Das ist aber längst nicht alles.

Weiterlesen

Tanzen? Mit dem Cello, dem Wackeldackel und nackt unter´m Lampenschirm.

Kopie von IMG_2925

Schon an der Kasse fängt es an, ein wenig anders zu sein als an normalen Kassen bei Kulturveranstaltungen. Frage: „Was kostet der Eintritt?“ Antwort: „Sieben bis zwölf Euro. Je nachdem, wie reich Sie sind.“  Weiterlesen